Protokoll GV 2017

 

 

Protokoll vom Montag, 20. Februar 2017, 20.00 Uhr in

der Bibliothek im Haus Rosengarten, Grüsch 

Traktandenliste:

  1. Protokoll der GV vom 7. März 2016
  2. Jahresbericht des Präsidenten
  3. Jahresrechnung 2016
  4. Bericht der Revisorinnen
  5. Festsetzung Mitgliederbeitrag und Benutzergebühren
  6. Budget 2017
  7. Wahlen: eine Revisorin

                           Präsident

  1. Mitteilungen
  2. Umfrage

Christoph Nänni begrüsst um 20.00 Uhr 19 MitgliederInnen zur 26. Generalversammlung.

Entschuldigt haben sich:         Zita Gander   Sarah Wilhelm  SungHee Kim  Rosmarie Niggli

 Cornelia Grollimund  Frau u. Herr Gabathuler

Es sind 19 Leute anwesend, absolutes Mehr = 10 Stimmen. Als Stimmenzählerin wird Maya Kessler gewählt.

Es werden keine Änderungen der Traktandenliste verlangt.

  1. Protokoll der GV vom 07. März 2016

Das Protokoll steht auf der Homepage (www.bibliogruesch.ch), daher wird es jetzt nicht vorgelesen.

Das Protokoll wird einstimmig genehmigt.

  1. Jahresbericht des Präsidenten

Das Jubiläumsjahr 2016 war ein intensives Vereinsjahr.

Lesungen, Päcklifischen, Kinderveranstaltungen, Wettbewerb, feines Essen usw. liessen das Jubliläumsfest zu einem schönen Erfolg werden. Es konnte ein Gewinn von ca. Fr. 1‘600.– erwirtschaftet werden.

Zusätzlich fand der Umbau der Bibliothek unter Federführung der Stiftung Haus Rosengarten statt.

130 Kisten Medien wurden von vielen freiwilligen Helfern auf den Estrich geschleppt, bevor am 30.9. der Umbau startete. Nach Verzögerungen konnten die neu gestalteten Räume am 12. November eingerichtet und die Bibliothek am 16. November wieder eröffnet werden. Herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer für die mehr als 500 geleisteten Arbeitsstunden.

Die Bibliothek präsentiert sich jetzt mit einer kleinen Küche, neuer Beleuchtung, renoviertem Holzboden, einer neuen Toilette und WLAN.

Der Medienbestand wurde um 15 % reduziert. Die neue Einrichtung bietet eine höhere Nutzerfreundlichkeit. Die Öffnungszeiten wurden auf 18 Std./Woche erweitert, die Bibliothek kann somit auch zu einem neuen Treffpunkt für Grüsch werden

Weiteres:        -Lesung mit Tonia Maria Zindel am 4.11.

                      -Sarah Wilhelm mit „Buchstart“ neu kommt auch die Spielgruppe

                       -Büchervorstellung durch ‚Bücher Landquart‘

                        -Adventsfenster

Der Präsident bedankt sich beim ganzen Bibliotheksteam für den tollen Einsatz und überreicht der Leiterin, Anna Lietha, einen Blumenstrauss.

Der Dank geht auch an den Vorstand, die Stiftung für die Finanzierung des Umbaus und der Erfüllung einiger Wünsche, die privaten Sponsoren, die Beitragsgemeinden, den Schulverband, Pro Juventute und Migros Kulturprozent.

Dank auch an die LehrerInnen von Grüsch, Fanas und Seewis, die die Bibliothek mit ihren SchülerInnen regelmässig benutzen, Denise Camenisch vom Haus Rosengarten und last but not least den treuen Mediennutzern der Bibliothek.

  1. Jahresrechnung 2016

Die Kassierin stellt die Jahresrechnung vor und erklärt die Rückstellungen.

Die Beiträge der Pro Juventute fielen leider erneut tiefer aus.

Neue Mitgliedschaften werden neu nicht mehr nach Kalenderjahr erhoben, sondern ab Zeitpunkt des Beitritts.

Aus dem Aufwand von Fr. 54‘648.15 und dem Ertrag von Fr. 53‘938.90 resultiert ein Verlust von Fr. 709.25.

  1. Bericht der Kassenprüferinnen

Die Kassenprüferinnen Magda Balzer und Zita Gander haben die Rechnung geprüft. Sie danken Yvonne Schneller für ihre grosse Arbeit, loben die übersichtliche und saubere Buchführung und empfehlen die Entlastung von Kassierin und Vorstand durch die Generalversammlung.

Die Rechnung wird einstimmig angenommen.

  1. Mitgliederbeitrag und Benutzergebühren

Die Gebührenregelung wird derjenigen der Bibliotheken der Gemeinden Schiers, Landquart und Chur angepasst.

Dibiost kostet zusätzlich zum Abo Fr. 20.–, da die Bibliothek für dieses Angebot neu eine Gebühr von Fr. 500.–/Jahr bezahlen muss.

Christoph erläutert verschiedene Vorschläge zur neuen Gebührenordnung.

Variante 5 wird einstimmig angenommen. Einzelausleihen kosten in Zukunft Fr. 3.–/Medium. Ebenfalls einstimmig angenommen wurde die Beschränkung der Anzahl Medien pro Ausleihe.

  1. Budget 2017

Das Budget wird von Yvonne Schneller vorgestellt. Es bewegt sich im üblichen Rahmen und wird von der Versammlung einstimmig genehmigt.

  1. Wahlen

Christoph Nänni wird mit grossem Applaus für zwei weitere Amtsjahre gewählt, ebenso die Kassaprüferin Zita Gander.

  1. Ehrungen

Ehrungen: Der Präsident dankt Kuni Blumer für ihren 20jährigen Einsatz mit einer Rose samt Büchergutschein.

  1. Mitteilungen

Sara Wilhelm betreut weiterhin den ‚Buchstart‘

Bei der 2. Etappe Umbau Haus Rosengarten wird der Innenhof saniert und neue Parkplätze erstellt.

Die Veranstaltungen der Bibliothek Rosengarten sind auf der Rückseite der Einladung oder auf der Homepage zu finden

 Die Medienausleihe ist stabil geblieben

 Medienbestand: 6529

10. Umfrage

Urs Giger dankt dem Vorstand und der Leiterin

Dem Präsidenten wird für seine grosse Arbeit und seinen Einsatz zu Gunsten der Bibliothek gedankt.

Der Präsident dankt allen fürs Kommen und Paula für die Organisation der Blumen und schliesst die Versammlung um 21.45 mit einem Zitat von Astrid Lindgren: „Ja, das grenzenloseste aller Abenteuer der Kindheit, das war das Leseabenteuer.“ 

Die Aktuarin: Elvira Boner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Präsenzliste GV 7. März 2016

 

Magda Balzer

Christoph Nänni

Marieli Lietha

Jürg Lietha

Berta Hartmann, Ehrenmitglied

Andrea Meisser, Ehrenmitglied

Ursula Laakso, Ehrenmitglied

SungHee Kim

Monica Lietha, Ehrenmitglied

Paula Giger

Urs Giger, Ehrenmitglied

Evi Michel

Kuni Blumer

Sabine Nänni

Christine Flury

Sarah Wilhelm

Anna Lietha

Yvonne Schneller

Elvira Boner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gebührenordnung

 

Jahres-Abonnementsgebühren:

 

für Bücher, CD, Hörbücher, Kassetten, Zeitschriften,                         CHF   70.—

für Bücher, CD, DVD, Hörbücher, Kassetten, Zeitschriften                        CHF 120.—

 

 

Preise für Einzelausleihe:

 

für 4 Wochen

– Erwachsenenbuch                                                                                                CHF     3.—

– Jugendbuch/Kinderbuch                                                                                    CHF     1.—

– Kinderkassetten                                                                                                CHF     1.—

– CD und Hörbuch                                                                                                CHF     3.—

 

für 2 Wochen

 

DVD                                                                                                                             CHF     6.—

 

Bei Verlängerungen der Einzelausleihe ist die entsprechende Gebühr neu zu entrichten.

 

 

Verzugsgebühren

Bei Überschreitung der Leihfrist, ohne rechtzeitig eine Verlängerung zu verlangen, ist eine Mahngebühr zu bezahlen. Das Rückgabedatum des Kontoauszugs ist massgebend.

 

  1. Mahnung                                                                         CHF     2.—
  2. Mahnung                                                                         CHF     5.—
  3. Mahnung                                                                         CHF   10.—

 

Ersatz von Medien

Wiederbeschaffungspreis plus Aufarbeitungskosten                        CHF 10.—

 

 

 

Der Vorstand

 

Grüsch, März 2016